top of page
  • AutorenbildTamara Bracchi

Warum möchte ich eine Doula sein?

In einem Satz: Weil ich davon überzeugt bin, dass es sehr wichtig ist, WIE man auf die Welt kommt.


Facts: Davon überzeugt ist auch Michel Odent. Er ist ein französischer Arzt, Geburtshelfer und bedeutender Verfechter der natürlichen Geburt. Zwei Zitate von ihm sind sehr bekannt:


" Wenn wir die Welt verbessern wollen, müssen wir als erstes die Art und Weise des zur Welt Kommens verbessern."


"Es ist nicht egal wie wir geboren werden."



Warum ist das so wichtig?


Es geschehen in unserem Leben viele Ereignisse und unser Reagieren darauf ist oft doch sehr ähnlich, wenn nicht sogar identisch. Doch woher kommt das? Man geht davon aus, dass jede Lebenserfahrung in einem Menschen gespeichert wird und in ihm wirken kann. All unsere Erfahrungen mit uns unserer Umwelt schwingen also im Hintergrund mit. Unsere Persönlichkeit besteht aus allem, was wir erlebt und erfahren haben. So ist die Schwangerschaft der Beginn unserer Entwicklung. Sie ist der Urgrund unseres Daseins.


Vor allem intrauterine (im Mutterleib) Erlebnisse und Geburtserlebnisse sind sehr prägend und können teilweise wieder erlebt werden.


Traumatische Erfahrungen werden gespeichert und können durch Reize, Assoziationen, die im Alltag auftreten, wieder hervorgerufen werden. Wir erleben dies in Form von Bildern, Erinnerungen und Gefühlen. Ebenso bleiben unerfüllte Bedürfnisse nicht einfach vergessen. Meistens ist dies unbewusst und in bestimmten Lebenssituationen werden wir daran erinnert.


Da dies wissenschaftlich erwiesen ist, ist es mir ein tiefes Anliegen, Frauen bei der Geburt ihrer Kinder so gut wie möglich zu unterstützen. In Zusammenarbeit mit den Hebammen versuche ich als Doula den Raum für eine friedliche und selbstbestimmte Geburt zu schaffen und zu halten. Für den bestmöglichen Start ins Leben eines Kindes und seiner Eltern...


Eure Doula Tamara

0 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page